Xundart

 

Das Elektrokardiogramm  (EKG, Herzstromkurve) zeichnet die elektrische Herzaktivität des Herzens auf. Die Herzaktion wird dabei über Elektroden abgeleitet und in Form von Kurven aufgezeichnet. Anhand dieser kann der Arzt beurteilen, ob das Herz störungsfrei funktioniert.  Es ist die erste technische Untersuchungsmethode bei der Diagnose von Herzerkrankungen. Wie die Sonographie (Ultraschall) ist das EKG eine schmerzlose und strahlungsfreie Untersuchungsmethode.

Im EKG kann man verschiedene Störungen des Herzens feststellen:

  • Störung der Errebungsbildung (Vorhofflimmern, Vorhofflattern)
  • Störung der  Erregungsleitung (AV-Bock, Schenkelblock, Präexzitationssyndrome)
  • Störung der Erregungsrückbildung
    • Ischämiezeichen (Herzmuskelminderdurchblutungen "Angina pectoris") oder vollendete (Herzmuskel abgestorben) Herzinfarkte mit Lage und Alter
    • Elektrolytstörngen (Hypo- und Hyperkaliämie (zu wenig / zu viel Kalium im Blut), Hypercalcaimie (zu viel Calzium im Blut)
    • Medikamente (Viele Medikamente, z.B. bestimmte Psychopharmaka können zu einer QT-Zeit Verlängerung führen)
    • QT-Syndrom (vererbt, kann zu gefährlichen Rhtythmusstörungen führen)
  • Herzvergrösserungen (Kammerwand- und/oder Vorhofwandverdickungen (Hypertrophie))
  • Herzbeutelentzündungen (Perikarditis) oder Herzmuskelentzündungen (Myokarditis),
  • Überlastung der linken oder rechten Herzkammer (z.B. bei Herzklappenverkalkungen mit Durchflussstörungen, Lungenembolien)

Regelmässige Verlaufskontrollen bei Störungsbildern sowie des des Einflusses von Herz- und Kreislaufmedikamenten und Medikamentennebenwirkungen (z.B. bei vielen Psychopharmaka) auf die elektrische Herztätigkeit im EKG, werden durchgeführt. 

Ein normales EKG schliesst eine Herzerkarnkung praktisch aus (häufigster Fall, wichtige Aussage).
 
Wenn eine Veränderung im EKG festgestellt wird, braucht es in den meisten Fällen noch weitere Abklärung zur Sicherung der Diagnose und Therapieeinleitung - i.d.R. Überweisung um Kardiologen für Langzeit-EKG, Echokardiographie (Ultraschall des Herzens), im Notfall ins Spital Wil oder KSSG.
 
In unserer Praxis nutzen wir ein 12-Kanal-EKG Ruhe-EKG: Bei dieser Untersuchung liegen Sie auf einer Liege und werden mit 10 Elektroden verkabelt. Die Elektroden werden in der Regel auf Armen (2), Beinen (2) und Brustkorb (6) angebracht.
 

Das EKG wird von einer medizinischen Praxisassistenin (MPA) durchgeführt und Anschliessend vom Arzt ausgewertet. 
Dauer ca. 5 Minuten, mit allen Vorbereitungen, Aus- und Ankleiden ca. 10- 15 Minuten einrechnen.

Metall und elektrische Geräte führen zu Störungen im EKG. Kommen Sie deswegen mit möglichst wenig Schmuck, resp. er müsste vor der Untersuchung ausgezogen werdn. Der BH sollte kein Metall enthalten, resp. muss ausgezogen werden (weibliche MPA dabei, sie werden mit einem Tuch bedeckt).

EKG-Ausdruck

EKG-Auswertung 

 EKG-Vergleich

 

 

 

Januar 2023
MDMDFSS
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
Februar 2023
MDMDFSS
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728
Overcast Clouds
4.3°C

Uzwil SG

Overcast Clouds Humidity: 72%
Wind: SW at 5.95 M/S
SP_WEATHER_MIX_SNOW_RAIN
SP_WEATHER_SO
-0.4°C / 4°C
Light Snow
SP_WEATHER_MO
-1.2°C / 0.8°C
Light Snow
SP_WEATHER_DI
-10°C / -0.4°C
Light Snow
SP_WEATHER_MI
-7.8°C / 0.5°C
Few Clouds
SP_WEATHER_DO
-8.1°C / 1.4°C